,

Grand Central Terminal ist 100 Jahre alt

Das heutige Grand Central Terminal ersetzt die fruehere Grand Central Station, die 1872 eroeffnet wurde. Die Strecke mit allen Gleisen ging von der 42nd Street bis hin zur 50th Street. Der Vorfall, der zum Austausch der alten Station fuehrte, war eine fatale Zugkollision, die etwa 20 Personen getoetet hat. Die Unfallursache war die extrem schlechte Sicht im Park Av. Tunnel durch den Rauch der kohlebefeuerten Dampfloks der New York Central Rail Road (NYCRR). Dieser Unfall ueberzeugte den Chefingenieur der NYCRR, William Wilgus, die damals erst kurz vorher renovierte Station gegen eine komplett neue Station zu ersetzen. Diese Gelegenheit wurde dann auch genutzt um generell auf ein elektrisches System umzustellen und die Gleise unterirdisch zu legen. Bau und Abriss  wurden im Jahr 1903 begonnen und in 1913 fertiggestellt. Die enorme Menge an Steinen und Schmutz, welche bei der Aushebung anfielen, ist vergleichbar mit ungefaehr der dreifachen Menge beim Bau des Empire State Buildings. Unterhalb des heutigen Met Life Buildings, wo frueher der Bereich der Gepaeckabfertigungshalle war, befindet sich nun ein grosses Elektrizitätswerk das den Strom fuer das Bahnsystem liefert.

Es gibt keine Treppen von der Strasse zu den Bahnsteigen! In der Bahnreise-Aera hatten die Menschen in der Regel eine grosse Anzahl von Gepaeckstuecken und Treppen waeren dabei ein grosses Hindernis gewesen. Daher wurde beschlossen, Rampen in einer angenehmen Neigung einzubauen, welche den Passagieren erlaubten von der Strasse bis zu den Bahnsteigen zu gehen ohne eine Treppe nehmen zu muessen. Die Uhr in der Haupthalle ist ein beliebter Treffpunkt bei Verabredungen. Man sagt schlicht „Ich treffe Dich an der Uhr“ und man weiss, was gemeint ist. Viele Paare moechten dort mittlerweile ihre Hochzeitsfotos machen lassen, aber die Wartezeit betraegt 4 Jahre. Es gibt noch eine weitere, beachtenswerte Uhr im Terminal und zwar in der Passage zur Lexington Av. Diese Uhr zeigt die „Eastern Standard Time“. Damit alle Eisenbahnunternehmen in den USA ihre Fahrplaene koordinieren koennen, war es notwendig, dass man sich auf Zeitzonen einigt. Es kam durch die Grand Central, dass die USA in 4 Zeitzonen eingeteilt wurden.

Die 2 grossen Treppenhaeuser wurden dem Stil der Pariser Oper nachempfunden. Die Kronleuchter in den Bereichen der Rampen wiegen in etwa 2.000 Pfund. Der Grund fuer solch exponierte Lampen war, dass die Elektrizitaet zum damaligen Zeitpunkt neu war und dies war natuerlich ein Weg des „zur Schau stellens“. Ausserhalb der Oyster Bar ist die beruehmte „Whispering Corner“. Wenn Sie dort in einer Ecke mit dem Gesicht zur Wand stehen und fluestern, dann kann eine Person in der gegenueberliegenden Ecke Sie klar und deutlich verstehen.

Das Campbell Apartment, urspruenglich von Mr. & Mrs. Campbell genutzt um deren Freunde in der Stadt zu unterhalten, ist heute eine sehr schoene Bar um nach einer Tour durch Grand Central zum Abschluss noch einen Drink zu nehmen.

Heute wird das Grand Central Terminal für Pendlerzuege zwischen Connecticut und New York genutzt. Es gibt 44 Plattformen und 67 Gleise, aufgeteilt auf 2 Ebenen. Jeden einzelnen Wochentag befahren ueber 300 Zuege dieses Terminal. Taeglich bewegen sich ueber 700.000 Personen im Terminal, das entspricht dem Bevoelkerungsvolumen von San Francisco. Das „Travel & Leisure Magazine“ schaetzt, dass etwa 21 Millionen Touristen das Terminal besuchen – wodurch es mittlerweile auf Platz 6 der meistbesuchten Touristenattraktionen der Welt liegt.

 

 

For more historic pictures click Grand Central Terminal

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *